Einzelheiten

Zahnärzte und Prophylaxefachkräfte sind in den Grundschulen Nordrhein-Westfalens tätig, um den Kindern eine positive Haltung zur Mundhygiene und Zahngesundheit zu vermitteln. Mit dieser Tätigkeit entsprechen sie sowohl den Forderungen neuerer Unterrichtskonzepte als auch den Grundschulrichtlinien für das Land Nordrhein-Westfalen.

Das Konzept „Gesund im Mund“ basiert auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und berücksichtigt moderne Unterrichtsprinzipien.

In jeweils einer Doppelstunde vermitteln wir, die Prophylaxefachkräfte oder Betreuungszahnärzte, den Schülerinnen und Schülern altersgerecht Zähneputzen, Mundhygiene, Zahnaufbau, Karies, zahngesunde Ernährung und Fluoridgabe in Form von Stationsarbeiten.

Jeder Jahrgang arbeitet zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen in altersentsprechenden Entwicklungsstufen mit differenziertem Material. Dabei ist das Thema „Zähneputzen“ im Sinne eines pädagogischen Spiralcurriculums für alle vier Jahrgänge in unterschiedlicher Art und Weise verbindlich eingebunden.

1. Jg: Zahngesunde und zahnungesunde Ernährung
2. Jg: KAI-Technik, Namen und Funktionen der Zähne
3. Jg: Zahnaufbau, Kariesentstehung und Kariesverhütung
4. Jg: Fluoridgabe und Wiederholung von Kenntnissen aus Jg. 1-3

 

 

Kommentare sind geschlossen.