Tätigkeitsbericht

 

Mein Name ist Dagmar Geiger. Seit 13 Jahren bin ich für den Arbeitskreis Zahngesundheit im Kreis Minden-Lübbecke in Kindergärten und Schulen tätig. Meine Arbeit in den Einrichtungen umfasst sowohl das Heranführen an die alltägliche Mundhygiene, als auch die Vermittlung einer zahngesunden Ernährung. Bei meiner Arbeit ist mir meine Stoffpuppe, der Rabe „Maxi“, sehr behilflich, denn für die Kinder ist er ein stets willkommener Gast, der über die Kindergartenzeit hinaus in Erinnerung bleibt.

Je früher die Kinder an das Ritual des Zähneputzens nach dem Essen gewöhnt werden, umso selbstverständlicher wird dies auch im häuslichen Alltag. Durch die Gruppenprophylaxe machen auch Kinder mit, denen das regelmäßige Zähneputzen aus unterschiedlichsten Gründen eher schwerfällt. Oft öffnet sich ein Kind in der Gruppe mehr als alleine zu Hause.

Mein Ziel erreicht habe ich, wenn Kinder sich das Thema „Zähneputzen“ selbst erarbeitet haben und motiviert und in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt daraus hervorgehen. Um das Erlernte noch weiter zu vertiefen, werden unsere Kinder dann auch in den Grundschulen mit dem Grundschulkonzept „Gesund im Mund“ begleitet. Bei diesem Konzept steht das Lernen an verschiedenen Stationen im Vordergrund. Sehr oft treffe ich Kinder, zu denen ich schon im Kindergarten eine Beziehung aufgebaut habe. Dies ermöglicht mir einen schnellen und reibungslosen Zugang im Unterricht und schafft Nachhaltigkeit.

Ich heiße Bettina Milzow und bin seit 2006 für den Arbeitskreis Zahngesundheit im Kreis Minden-Lübbecke tätig. In der Vergangenheit war ich in niederge-lassenen Zahnarztpraxen angestellt und habe dort die Individualprophylaxe sowie Professionelle Zahnreinigung bei Erwachsenen und Kindern durch-geführt. Meinen Wunsch nach Veränderung konnte ich dann mit dem Wechsel in die gruppenprophylaktische Betreuung umsetzen. Die Herausforderung, mich jeden Tag auf neue Kinder und deren Umfeld einzustellen, gefällt mir sehr. Kreativität und Einfühlungsvermögen sind täglich in Kindergarten und Grundschule gefragt. Im Kindergarten möchte ich den Kindern spielerisch motivierend das Zähneputzen und die gesunde Ernährung vermitteln. Begleitet werde ich durch den Raben „Rudi“, der wiederum von den Kindern lernt, wie man richtig Zähne putzt. Mein Anspruch und Auftrag ist es auch, Eltern und Betreuungspersonal für das Thema Mundgesundheit zu sensibilisieren.

Seit 2008 bin ich auch in Grundschulen aktiv. Im Rahmen des eigens dafür erstellten Unterrichtskonzepts werden die Schüler jährlich besucht. In einer Doppelstunde hat die Klasse Gelegenheit, an Stationen die wichtigsten Bausteine, wie zahngesunde Ernährung, Funktion der Zähne, Zahnaufbau und Fluoridgabe zu erarbeiten.

 

Kommentare sind geschlossen.